Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
Home » Event

Interkulturelle Wochen 2013 – „Viele Kulturen – eine Zukunft“

20 September 2013 ChosyCheM Keine Kommentare

von Janine Auerswald

Wenn arabische Musik mit traditionellen Instrumenten und Country-Musik im gleichen Programm stehen, dann laden die Interkulturellen Wochen alle Chemnitzer zu ihrem bunten Mix aus Konzerten, Mitmachangeboten und z.B. Rundgängen ein. Zu Toleranz und Miteinander soll die zur Tradition gewordene Veranstaltungsreihe vom 21. September bis 6. Oktober 2013 beitragen. Gleichzeitig gibt es deutschlandweit mehr als 4.500 Veranstaltungen in über 500 Städten und Gemeinden. Aus der 1975 entstandenen Idee zu einem Ausländersonntag entstand schließlich die Interkulturelle Woche, welche in Chemnitz von vielen Veranstaltern bereits seit 1991 getragen wird. Das diesjährige Motto in Chemnitz ist „Viele Kulturen – eine Zukunft“ und soll unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Ludwig auf das langfristige Zusammenwachsen einer Stadt durch kulturelle Begegnung hinweisen.

interkulturelle_wochen_2013Auftakt zu den Interkulturelle Wochen ist dieses Jahr am 21. September mit dem Programm „Vorhang auf und Bühne frei“ der Chemnitzer Kinder-und Jugendarbeit. Gleich zu Beginn der Veranstaltungsreihe wird das Mitmachen groß geschrieben, beim Markt der Möglichkeiten präsentieren sich Vereine mit ihren Angeboten. Parallel zur Eröffnung findet ein Line Dance Flashmob statt, welcher einen guten Einstieg für das darauffolgende musikalische und tänzerische Bühnenprogramm bietet. Die reichen kulinarischen Eindrücke können beim rhythmischen ZUMBA wieder verbrannt werden. Am Abend kann man einem arabischen Konzert der Klänge lauschen. Mit einer Generalprobe, anschließender Party und Showeinlagen bereiten sich die Ikarus Line Dancer auf ihren Weltrekord in der Chemnitz Messe vor. Am Sonntag werden 1000 Line Dancer 20 Tänze in einer Stunde darbieten (Eintritt: 5€/Kinder frei). Im Anschluss findet ein Country-Konzert mit Gudrun Lange statt.
Das Programm ist prall gefüllt mit weiteren  kreativen Beiträgen. Auch die Künstler stellen sich samt Kunstwerken, beispielsweise Fotoausstellungen und Gedichtlesungen vor. Für Information und Aufklärung gibt es verschiedene Vorträge und Gesprächsmöglichkeiten. Zudem werden auch ausländische Kochkünste vorgestellt. Am 27.09., dem „Tag des Butterbrotes“, werden auf Bahnhöfen Butterbrote verschenkt.

Interkulturelle_Wochen_Chemnitz_2013

Sportlich geht es bei den Turnieren für Groß und Klein zu. Das Familiensportfest lädt darauf am Sonntag, dem 29.09., alle bewegungsfreudigen Chemnitzer ein. Für Kinder gibt es bei einem Kindernachmittag und dem Familienfest am 05.10. noch viel zu entdecken.
Ab dem 07.10. findet erstmalig die „Interkulturelle Filmwoche“ statt. Beginnend mit der Dokumentation „Werden Sie Deutscher“ im CineStar zeigen sich die unterschiedlichen aufeinanderprallenden Welten. Zahlreiche Filmvorstellungen werden mit anschließenden Podiumsdiskussionen abgeschlossen. So auch der mehrfach ausgezeichnete Film „Wadim“ oder „Kairo 678“. Der Eintritt ist kostenlos.

Das dreiwöchige Programm endet am 11. Oktober. Alle Einzelveranstaltungen und weitere Informationen findest du unter chemnitz.de [pdf, 1,1 MB]

Was? Interkulturelle Wochen
Wann? 21. September bis 6. Oktober 2013 (danach bis 11. Oktober „Interkulturelle Filmwoche“)
Wo? Unterschiedliche Veranstaltungsorte in ganz Chemnitz

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.