Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Brühl

Aktion, Location »

[23 Mai 2016 | 1 Kommentar | ]
Belebter Brühl im Mai 2016

Zwei, drei Schnappschüsse (okay, vier!) vom Brühl haben wir heute, wo am Samstag der Tag der Städtebauförderung gefeiert wurde. Eine deutschlandweite Veranstaltung als „Bühne zur Präsentation von Vorhaben“ und „Gelegenheit für Bürgerbeteiligung“. Mehr Mieter für Wohnungen und Geschäfte werden am bautätigen Boulevard nun gesucht, so die OB in ihrer Ansprache ans Kaffeetrinken-Publikum. Eis und Zuckerwatte gabs aber auch. Na los, Chemnitzer!

Weiterlesen »

Event »

[14 Aug 2013 | Keine Kommentare | ]

Viele erinnern sich noch daran, hier zu DDR-Zeiten mit einem Softeis entlanggeschlendert zu sein. Doch nach 1990 wurde die Einkaufsstraße von der grünen Wiese ausgespielt. Seitdem gab es zahlreiche Belebungsversuche und Kunstaktionen, u.a. sind hier die Begehungen entstanden. Das Brühl-Viertel nördlich vom Stadtzentrum zwischen Müller- und August-Bebel-Straße im Norden, der Mühlenstraße im Westen, der Straße der Nationen im Osten und der Brückenstraße im Süden, erfährt diesen Sommer durch zahlreiche Kulturevents unter dem Label „Chemnitzer Kultursommer“ eine Belebung. Die Initiatoren von der europäischen Kunstgemeinschaft und dem Bandbüro Chemnitz haben seit Mitte …

Weiterlesen »

Aktion »

[11 Nov 2011 | Keine Kommentare | ]
Beta-Bar bleibt

Sie bleibt. Vorerst. In einer gemeinsamen Pressemitteilung geben Marco Stahn, Urs Luczak und die GGG, bekannt, dass die Nutzung der Beta-Bar am Brühl 24 bis Ende 2011 gesichert sei.

Weiterlesen »

Aktion, NEU in Chemnitz »

[16 Sep 2011 | 1 Kommentar | ]
Brühl-Bewohner im Ohr

Zu einem Spaziergang über den Brühl laden euch heute, morgen und übermorgen Lysann Nemeth und Anna Gänßler mit ihrem „Lageplan der Erinnerungen“ ein. Treffpunkt bzw. Ausleihstation ist am Eingang der Fußgängerzone, wo ihr mit einer einstündigen Hör-CD bestückt werdet, welche Einblicke in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Brühls geben soll. Verwendet wurden dafür Originalaufnahmen von Interviews, die die beiden 2007 mit Bewohnern, Ladenbesitzern oder Mitarbeitern, Künstlern, Lehrern der Schule am Brühl geführt haben. Lysann schreibt:
Anwohner, Passanten haben die Möglichkeit an den Aktionstagen eine Art Audioguide an unserer dafür installierten „musealen“ Ausleihstation zu entleihen und damit über …

Weiterlesen »

Location, NEU in Chemnitz »

[7 Jul 2011 | 5 Kommentare | ]
Neues Wächterhaus am Brühl

Chemnitz hatte 2010 erstmals seit dem Mauerfall wieder eine Handvoll Einwohner gewonnen, trotzdessen sind gerade am Brühl viele Altbauten unbewohnt. In manchen Stadtteilen stehen sogar ganze Häuserzeilen leer. Gerade wenn mal wieder die Bagger anrollen, hört man die Anwohner den Verlust dieser Häuser beklagen. Irgendwie müsste man diese Gebäude doch erhalten können – diesen Gedanken aufgreifend, zeigen die Wächterhäuser ein Modell der Zwischennutzung. Die einst nur aus Leipzig bekannte Lösung wird in Chemnitz immer beliebter. So wird gerade zusätzlich zum Wächterhaus auf der Zietenstr. 70 ein Eigennutzer-Projekt am Brühl gestartet. …

Weiterlesen »

Location »

[9 Jun 2011 | 10 Kommentare | ]
Beta-Bar unter Beschuss

Im April berichteten wir von der Eröffnung der Beta-Bar. Nur zwei Tage später hatten wir auf diesen Blogbeitrag bereits den ersten Kommentator, der sich über den Lärm beschwerte. Heute nun erreichte uns eine Mail von Marco Stahn, dem Betreiber der Bar, in der er über die aktuelle Lage informiert und eine Bitte an seine Gäste hat. Es habe massive Beschwerden der Anwohner gegeben, die in absehbarer Zeit zur Schließung der Beta-Bar führen könnten. Denn auch wenn der Brühl als verwaist gilt, so ist er immer noch ein Wohngebiet, in dem …

Weiterlesen »

Aktion »

[28 Mai 2011 | Keine Kommentare | ]
Mehrgenerationenfest auf dem Brühl Boulevard

Er wusste nicht, dass der Brühl verwaist ist und (bisher?) eher für Vergangenes steht. Bei seinem Auftritt in der Stadthalle im Februar lobte Dativkritiker Bastian Sick die gute alte Zeit und wählte den „Boulevard“ in Chemnitz als positives Beispiel. Im Gegensatz zu den „Galerien“ und neumodischen Anglizismen herrsche hier noch französisches Flair. Sick hatte wohl aus seinem Hotelzimmer vorm Auftritt nur mal schnell gegoogelt, meinte entweder verfallene Vororte von Paris oder konnte die trostlose Stimmung nicht kennen.
Die trostlose Stimmung auf dem Brühl kann man aber auch aus einem ganz anderen …

Weiterlesen »

Location, NEU in Chemnitz »

[9 Apr 2011 | 6 Kommentare | ]
Begrüßt die brandneue Beta-Bar am Brühl

Als wir vor einem halben Jahr den Brühl querten, begegneten wir gleich zwei Personen. Ein Investor schaute sich im Bestand der GGG nach geeigneten Gebäuden um. Dies tat er, obwohl der Brühl auf einem Chemnitz Monopoly wohl nicht einmal die Badstraße belegen würde. Die Pläne der Stadt für einen Innenstadt-Campus im Zuge der Bewerbung zur Stadt der Wissenschaft beflügelten jedoch die Phantasie. Außerdem begegneten wir Marco Stahn, der eine Location für ein experimentelles Bar-Projekt suchte, das nur für ein halbes Jahr geöffnet sein soll. Ob der Investor erfolgreich war, wissen …

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[14 Jan 2011 | 3 Kommentare | ]
Fernsehfreier Freitagabend

Was sagt die Schlange? Sagt sie zur blonden Frau: Du musst erst selbst vom Baum der Erkenntnis probiert haben, um den dicken Herrn neben dir aufzuklären? Du aber blonde Frau hast noch nicht probiert, sonst würdest du nicht diesen Job machen. Oder sagt und fragt die Schlange gar nichts mehr, da sie selbst vom vielen TV bekifft ist?
Die Plakate in der Stadt, wie auf dem Brühl, künden davon: „Im Paradies ist die Hölle los“. Gemeint ist die Sendung „Ich bin ein Star. Holt mich hier raus!“. Ein aus dem UK …

Weiterlesen »

Event »

[20 Aug 2010 | 6 Kommentare | ]
Begehungen 2010

Frage demnächst das Thekenpersonal: „Was ist denn hier die beliebteste Wurst im Laden?“ und sicher bekommst du die alltägliche Antwort: „Na, 100g Durchschnitt, natürlich“. So ist der Alltag. Und so zeigt ihn das Motiv der diesjährigen Begehungen als farb- und konturlosen Schnittbereich zweier Wurstscheiben. Die siebte Ausgabe des Kunstfestivals wurde gestern eröffnet und lädt noch bis Sonntag zum Besuch in die Karl-Liebknecht-Schule in der Nähe vom Brühl ein.
Die beiden Wurstscheiben symbolisieren die Frage, ob angesichts der Normstandards und Mittelmaße im Alltag noch Individualität möglich ist. Und so verwundert es nicht, …

Weiterlesen »