Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
â€ș
â€ș

Schnappnitz »

[11 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 11

Auch wir haben uns gefragt, woher der scheußliche Scheiß kommt, der in kurzer Zeit wieder die MĂŒllannahmesysteme verstopft. Kommen die blinkenden Tierfiguren, WeihnachtsmĂ€nner und Schlangen wirklich aus den WichtelwerkstĂ€tten im Erzgebirge? Hergestellt von graubĂ€rtigen MĂ€nnern mit dicken BĂ€uchen und roten Wangen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten? Unsere zufĂ€llige Entdeckung in einem Baumarkt desillusioniert wohl den gutglĂ€ubigsten Reklameglotzer: tatsĂ€chlich stammt ein Großteil der liebevollen Deko aus China. Was nicht bedeutet, dass auch dort kleine HĂ€nde damit ihren Lebensunterhalt bestreiten (falls das ein Trost fĂŒr romantisch eingestellte Zeitgenossen ist).

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[10 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 10

Christ, neben Hussel und Thalia eine Tochter der Douglas Holding, von welcher wieder die Oetker-Gruppe (Bionade, Radeberger) grĂ¶ĂŸter AktionĂ€r ist, kann seine weihnachtliche Schaufensterdeko folglich nicht durch ProvinzialitĂ€t entschuldigen. Sie punktet mit dem goldenem Kitsch und dem offenbar grĂ¶ĂŸten Diamanten der Welt. Der Slogan „TrĂ€ume erleben“ wird angesichts des 5 Kilo schweren Kohlenstoff-Kristalls eher zur Drohung, wenn man sich den passenden dicken Frauenhals zur Diamantenkette vorstellt. Übersehen soll man offenbar den von Landgasthöfen bzw. der Werbeagentur bekannten „Goldenen Hirschen“ vor goldenem Hintergrund, ein Verwandter des „röhrenden Rotwilds„.

Weiterlesen »

Event »

[10 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Tante und ich – neues StĂŒck im Fritz Theater

Nach „Achterbahn“, „Traumfrau verzweifelt gesucht“ und „Haie kĂŒsst man nicht“ gibt es nun wieder eine neue AuffĂŒhrung im Fritz Theater. „Auntie & Me“ heißt das StĂŒck im Original und damit dĂŒrfte den Sprachkennern schon klar sein – hier handelt es sich um ein amerikanisches StĂŒck. Die Komödie mit schwarzem Humor vom Kanadier Morris Panych wurde sehr erfolgreich in Edinburgh und im Londoner Westend gespielt. Auf Deutsch heißt sie, ohne die familienbetonende Verniedlichungsform, „Tante und ich“, was sich deshalb nicht so bekannt anhört, da es zuvor erst einmal in einem deutschen …

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[9 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 9

HĂ€ssliche Dekoration ĂŒbt eine Faszination aus. Vergleichbar mit einem verunglĂŒckten Lkw, der seine Ladung aus grĂŒner Wandfarbe und goldenen Federn auf quickende  Schweinchen auf der Autobahn verteilt hat. Eine Situation, welche an die des Gefangenen in „Die Grube und das Pendel“ von Edgar Allen Poe erinnert. Aber seht selbst:

 

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[8 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 8

Der Inhalt von TĂŒrchen 8 zeigt den ganz normalen Wahnsinn des „wir wĂ€ren nie geboren“-Traums. Blinkendes Buntlicht hinter Spitzengardinen. Puffig beleuchtete VorhĂ€nge, welche wohl selbst Adorno als ErklĂ€rung fĂŒr sein Brahms-MissverstĂ€ndnis in Minima Moralia genĂŒgen wĂŒrden:
Wie bleiben die BlĂŒten zurĂŒck hinter der ZĂ€rtlichkeit solcher VorhĂ€nge. Nichts steht uns fĂŒr die ungeschmĂ€lerte Helle ein als das bewußtlose Dunkel; nichts fĂŒr das, was wir einmal sein könnten, als der Traum, wir wĂ€ren nie geboren.

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[7 Dez 2011 | 1 Kommentar]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 7

Hach, wie schön das röhrende Rotwild funkelt. Beinahe hĂ€tte man es fĂŒr eine originalgetreue Nachbildung des Wahnsinns gehalten. Dabei verziert die scheue Scheußlichkeit nur ein Optikerschaufenster in der Sachsenallee Chemnitz. Hier gibt es ĂŒbrigens fĂŒr schlappe 99,90 Euro das 2009er Modell Nerd von „In Style“ extrem exklusiv, welche man schon fĂŒr die nĂ€chste Modewelle in 30 Jahren vorkaufen sollte. Oder ihr verzichtet auf Sehhilfen, um euch den Anblick zu ersparen.

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[6 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 6

„Niemals gehen wir wieder zu Shell tanken!“ Die Aufregung um die Brent Spar bewirkte Mitte der 90er beim Erdölkonzern einige Änderungen hin zum Besseren. Nun jedoch ist Shell wieder beliebt und die Spar (wie passend fĂŒr den Anti-Adventskalender: Spar ist niederlĂ€ndisch fĂŒr Tanne) war dann doch nicht so gefĂ€hrlich. HĂ€ssliche Nikolaus-Weihnachtsmann-Puppen gehören aber offenbar noch immer zum Umweltverschmutzungsprogramm.

 
 

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[5 Dez 2011 | Keine Kommentare]
Chemnitzer Anti-Adventskalender 5

Was in der Farbkombination eher an die ToiletteneingĂ€nge auf dem Weihnachtsmarkt erinnert, ist natĂŒrlich eine geschickte Installation, in die man verdammt viel reininterpretieren könnte: von der Nachbarkeitsstreitigkeit bis hin zum Yin und Yang. Doch man kann das fĂŒnfte TĂŒrchen unseres Chosy Anti-Advenstkalenders mit seiner Farbpracht auch einfach nur wirken lassen.

Weiterlesen »