Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
Home » Event

Chemnitzer Friedenstag 2011

2 März 2011 Keine Kommentare PDF

Getreu dem Motto „Vergangenheit erinnern – Gegenwart gestalten“ wird der Chemnitzer Friedenstag am 5. März 2011 auch in diesem Jahr von einer ganzen Woche, in der den Opfern und den Ursachen der Zerstörung der Stadt 1945 gedacht wird, begleitet.

Rückblick mit Fotos
Chemnitzer Friedenstag 2010 (1), Chemnitzer Friedenstag 2010 (2)
Chemnitzer Friedenstag 2009

Ca. 20 thematische Veranstaltungen und drei Ausstellungen finden statt, Auftakt ist diesen Freitag:

Freitag, 4. März 2011

Auftaktveranstaltungen

16.00 Uhr RATHAUS, Stadtverordnetensaal
Verleihung des Chemnitzer Friedenspreises 2011

17.30 Uhr Neumarkt
Eröffnung des Friedenskreuzes

19.00 Uhr Altes Heizhaus, Straße der Nationen 62
„Bedenken zum Gedenken | Krieg – Bombardierung – Opfer – Schuld“
Podiumsdiskussion zum 5. März mit Christoph Magirius (ev. Kirche; Pfarrer i.R.), Thiemo Kirmse (Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen), Prof. Dr. Teresa Pinheiro (TU Chemnitz, Institut für Europastudien, Fachgebiet: Kultureller und sozialer Wandel), Moderation Gerd Kurbjuhn (VHS Chemnitz), musikal. Einstieg: Karsten Troyke

21.15 Uhr Altes Heizhaus, Straße der Nationen 62
Erinnerung an „Vergessene jiddische Lieder“
Konzert mit Karsten Troyke
Sich mit jiddischen Liedern zu beschäftigen heißt auch, „…eine kaputtgemachte Kultur weiterzutragen“. Karsten Troyke sammelte vergessene Lieder, um etwas „…in’s Heute zu holen von der Lebendigkeit, dem Alltag, den Gefühlen der Menschen, die sie einst gedichtet und komponiert haben. Kein Museum. Erinnern bedeutet lebendig sein.“

Samstag, 5. März 2011

GANZTÄGIG Chemnitzer Innenstadt

AKTIONEN FÜR EIN NAZIFREIES CHEMNITZ
aktuelle Informationen dazu am Friedenskreuz oder unter www.chemnitz-nazifrei.de

Das „Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis!“ ruft zum Protest gegen den Naziaufmarsch am 5. März 2011 auf:

Aus Anlass des Naziaufmarsches vom 5. März 2010 gründete sich ein breites Bündnis demokratischer Kräfte aus Gewerkschaften, Parteien, Vereinen, Initiativen und vielen Einzelpersonen. Der Naziaufmarsch konnte 2010 nicht verhindert werden, obwohl sich viele Menschen an diesem Tag den Nazis symbolisch entgegenstellten und Mut und politisches Engagement bewiesen.

Auch 2011 wollen die Nazis wieder marschieren. Wir werden nicht hinnehmen, dass sie ihre menschenverachtende und demokratiefeindliche Ideologie verbreiten. Übergriffe aus den Vorjahren haben gezeigt, dass dieser Aufmarsch nicht ignoriert werden darf. Genauso wenig dürfen wir zulassen, dass an diesem Tag die Geschichte relativiert wird.

Das Bündnis ruft alle dazu auf, sich kreativ, bunt und lautstark den Nazis entgegen zu stellen. Der Protest wird dabei vielschichtig gestaltet: Vom „Demokratiepicknick“ über die Teilnahme an Gegenkundgebungen bis hin zu einfallsreichen Aktionen. Dresden hat gezeigt, dass durch entschlossenes Handeln und die Unterstützung von Stadt und Zivilgesellschaft eine Verhinderung des Aufmarsches von 4500 Nazis im Februar 2010 möglich war und ist. Deshalb rufen wir alle Menschen in Chemnitz, die Bürgermeister/-innen, Mitglieder des Stadtrates und Kulturschaffende auf, sich den Nazis am 5. März 2011 entschlossen entgegen zu stellen und ein Zeichen für Demokratie und Toleranz zu setzen.

Rund um das Rathaus

10.00 Uhr am „Mahnmal zum Gedenken an die Opfer der Bombardierung der Stadt Chemnitz am 5.3.1945“ vor der alten Post
Friedenstreff – Stilles Gedenken als Mahnung und Verpflichtung

10.00 – 22.00 Uhr Neumarkt
Gedenk- und Aktionsfläche FRIEDENSKREUZ
künstlerische / thematische Aktionen u. Ausgangspkt. d. Straßengalerie

20.00 Uhr Jakobikirche
Friedensgottesdienst
„Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer…“ Gedenkgottesdienst an die Zerstörung von Chemnitz am 5. März

Anderswo in Chemnitz

9.00 Uhr Städtischer Friedhof
Kranzniederlegung am Mahnmal der Bombenopfer des 5. März

19.30 Uhr Jüdisches Gemeindezentrum, Stollberger Str. 28
Eröffnung der 20. Tage der jüdischen Kultur Chemnitz

21.00 Uhr Gedenkgeläut Chemnitzer Kirchen

Vom 6.-29. März gibt es weitere Veranstaltungen, die jedoch meist zu den Jüdischen Kulturtagen gehören und hier nicht extra aufgeführt werden, sondern unter untenstehendem Link nachgelesen werden können.

Was? Chemnitzer Friedenstag 2011
Wann? Samstag, 5. März
Infos: http://www.chemnitzer-friedenstag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.