Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
â€ș
â€ș
[31 Jan 2018 | Keine Kommentare]
2018: 875 Jahre Chemnitz

Da bin ich. Im Jahr 1143 hat niemand als Erster in Chemnitz per Swarm App eingecheckt und auch die Frage, welchen Sticker man da nimmt, stellte sich noch nicht. Vielmehr nennt man das „ersturkundliche ErwĂ€hnung“, worauf sich die 875 Jahre beziehen, welche 2018 gefeiert werden. Der Ort mit dem Kloster ist klar. Das Datum und so weiter ist selbst nicht ganz durchsichtig, da man in Karl-Marx-Stadt damals 1965 schon mal die 800 Jahre feierte. Hier beim Filmarchiv kann man den Festumzug und so einiges mehr nochmal nacherleben. Entsprechend wurde das …

Weiterlesen »

Aktion, Ausflugstipp »

[5 Nov 2018 | Keine Kommentare]
FĂŒtterungszeit im Tierpark Chemnitz

Der Tierpark Chemnitz soll umgebaut werden. Renoviert, komplett umgestaltet und so weiter. Die Nachricht habt ihr wahrscheinlich gesehen, die Details dazu werden wir sicher noch öfters lesen, schließlich wird auch viel investiert. Wir nehmen dies mal zur Gelegenheit eines unserer LogikrĂ€tsel aus einer der Chosy-Ausgaben hier fĂŒr alle RĂ€tselfreunde verfĂŒgbar zu machen. Passend dazu haben wir ein Foto von der Schneeziege sowie vom Zwergflusspferd in historischer BildqualitĂ€t von 4 ganzen Megapixeln. Hm, wie geht es eigentlich den beiden?

Oookay, es gibt dann auch noch eine zweite Nachricht aus dem Tierpark, welche …

Weiterlesen »

NEU in Chemnitz »

[5 Nov 2018 | Keine Kommentare]
Guck mal, hier: In Chemnitz ist ĂŒberall was los!

Vorm historischen Roten Turm spielt gerade eine Band. Nein, sie probt noch an Schlagzeug und Gitarre. Man muss schon genau hinschauen auf diesem Buchcover. Dann entdeckt man auch oben auf dem Rathaus den TĂŒrmer, wie er in sein Instrument blĂ€st, dessen Ton durch den Wind ĂŒber die DĂ€cher getragen wird. Oder das Brautpaar vorm Portal genau dort. Im Brunnen im Stadthallenpark badet derweilen ein besonderes Tier. Nicht auf einer Megapixel-Aufnahme mit 360-Grad-Look gibt es das alles zu sehen, sondern in einem farbenfrohen Kinderbuch mit zahlreichen Szenen aus unserer Stadt. Ein …

Weiterlesen »

Location, NEU in Chemnitz »

[22 Jun 2018 | Keine Kommentare]
Darauf einen… Eierlikörz?!

Blue Steel, Coco Love, HĂ€zel Hoff und Son of a Peach. Wo könnten wir bei diesen Titeln sein? In einem Tonstudio, bei einem angesagten RPB auf Android und iOS oder etwa in einer Bar? Ach, mit der Assoziation liegt man irgendwie verdammt schnell goldrichtig. Eigelbgoldrichtig. Denn obwohl es natĂŒrlich einfach gelegt ist, so schnell auf die Lösung zu kommen, ist es natĂŒrlich beabsichtigt, dass sich die Namen auch nach GetrĂ€nken anhören. Die Rettung naht fĂŒr mich als Blogger, der jetzt nicht einfach nur Hocker vor ein Brett stellen muss. Nein, …

Weiterlesen »

Schnappnitz »

[20 Jun 2018 | Keine Kommentare]
Tanzende auf dem BrĂŒhl

Von BrĂŒhl nach Paris mit der Bahn ab 68,90 €. Nein, Google. Das ist nicht unser Suchinteresse. Auch nicht der Artikel aus der FAZ mit dem Titel „Chemnitz: Die vergessene Stadt“, in welcher der Boulevard gleich am Anfang auftaucht und Paris nur in einem Linkwidget zu den Schafen der französischen Hauptstadt. Wir wollten uns nochmal erinnern, zwischen welchen drei Göttinnen sich der Sohn des trojanischen Königs entscheiden musste. Anstatt mit den ĂŒblichen Lockmitteln aus der Mythologie, versuchten es die drei vergangenes Wochenende offenbar mit Tanz.

Dann also die Blogsuche anwerfen. Hier …

Weiterlesen »

Location, NEU in Chemnitz »

[3 Jun 2018 | Keine Kommentare]
Her(r)ein bei Herr Ferdinand – Kaffeekultur auf dem Sonnenberg

Ferdinand, damit verbinde ich persönlich Wien. Wohl da mein Professor nach seiner Emeritierung dort gastierte. Etwas Wien gibt es nun auch in Chemnitz und Persönlichkeit. Ein neues Kaffeehaus hat soeben Ende Mai eröffnet, welches euch die 497 km in die Hauptstadt an der Donau abkĂŒrzt. Nicht in jener neuen Kneipenzeile im Zentrum, sondern auf der Sonnenberger Hainstraße. Wir stellen euch die neue Location kurz vor, welche angesichts der 130 Fans und drei Bewertungen auf Facebook offenbar noch ein Geheimtipp ist. Auch wir sind nur bei einem Spaziergang oben vom Körnerplatz …

Weiterlesen »

Location »

[6 Mai 2018 | Keine Kommentare]
300 x Dix im Museum Gunzenhauser

MĂ€dchen am Sonntag. Das ist kein Poptitel und kein filmisches Schauspielerinnen-Portrait. Oh doch, hoppla, letzteres ist es wohl auch. Es gibt wohl kaum eine Wortanreihung, die nicht als Film schon lief, oder? Wie auch immer. Viel Ă€lter als jene als „Gebraucht – Sehr gut“ verfĂŒgbare DVD fĂŒr elffĂŒnfzig mit den SonntagsmĂ€dchen ist das Bild von Otto Dix, welches Teil der „weltgrĂ¶ĂŸten Dix-Sammlung“ ist. 300 x Dix und das nicht an den Thermopylen, sondern im Zentrum von Chemnitz. Dort im ehemaligen GebĂ€ude der Sparkasse, wo seit nunmehr zehn Jahren ein Museum …

Weiterlesen »

Location »

[4 Mai 2018 | Keine Kommentare]
Neue Gutscheineinlösestellen vorgestellt: Kino Metropol

Das Metropol. Oder kurz das Pol, wie es keiner nennt. Sicher wird dieses Kino trotzdem den ein oder anderen Spitznamen haben und mit noch grĂ¶ĂŸerer Gewissheit viele Erinnerungen auf die Leinwand im Kopf projizieren. Ich bemĂŒhe jetzt gar nicht mal die Suchmaschine zu den historischen HintergrĂŒnden. Wahrscheinlich geht das GebĂ€ude so auf die 1920er zurĂŒck oder frĂŒher und es war wohl nicht immer Kino. Bereits der Eingangsbereich hat mich bei meinen Besuchen begeistert. Der große Saal selbst scheint Geschichten zu erzĂ€hlen und strahlt das aus, was man Kino nennt. Ich …

Weiterlesen »

Event »

[3 Mai 2018 | Keine Kommentare]
Seiner NĂŒtzlichkeit wegen

Am Samstag wĂ€re Marx 200 Jahre alt geworden. Seinen Geburtstag kann man allein schon aufgrund seiner GeistesgrĂ¶ĂŸe feiern. DafĂŒr muss man nicht Philosohpie studiert haben und auch keine Nelke am Monument ablegen. Man merkt als Zwischendenzeilengucker schon, zu dem JubilĂ€um könnte man jetzt anders als zu dem der BĂŒroklammer viel schreiben, was auch tatsĂ€chlich Sinn ergibt. Aber wir haben keine Jahre Zeit wie Marx fĂŒrs Kapitel, denn sonst wĂ€re unser Tipp schon wieder eine Vergangenheitsbetrachtung. Also ein schneller Veranstaltungstipp zu einem „beeindruckenden Programm“.
So bezeichnet das Weltecho selbst die Veranstaltung, welche …

Weiterlesen »