Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
Home » Aktion

We are Anonymous! Lesung

23 Oktober 2012 Keine Kommentare PDF

„Es gibt wohl keinen anderen Ort im Internet, an dem Genialität und Grauen so nahe beianderliegen.“

Die Rede ist natürlich von 4chan und diese Worte leiten das erste Kapitel von „We are Anonymous: Die Maske des Protests – Wer sie sind, was sie antreibt, was sie wollen„. Einer der drei Autoren des Anonymous-Sachbuchs, Ole Reißmann, liest daraus heute in Chemnitz. Der SPON Netzwelt-Redakteuer stellt darin die historischen Wurzeln dar, berichtet von der Auseinandersetzung mit Scientology und der Operation Paypack. Außerdem widmet er sich in Kapiteln den Hackern von Lulsec und abschließend der Occupy-Bewegung.

Das im Februar 2012 erschienene Buch wurde von Beckedahl auf Netzpolitik als „gute Zusammenfassung“ bezeichnet und auch andere Rezensenten von ZEIT, Süddeutsche und Deutschlandradio Kultur fanden das Buch lesenswert. Die Bewertungen bei Amazon sind gemischt, wobei die negativen Bewertungen großteils nur oberflächlich das Buch generell schlecht finden und die Recherchezeit zu kurz.

Die Veranstaltung ist übrigens der Auftakt von „Treffpunkt Bibliothek – Information hat viele Gesichter“ der Unibibliothek. Am Freitag, 26.10.12, ist dann ab 19 Uhr die 4. Lange Nacht der Bibliothek in der Pegasus Zweigstelle.

 

Was? Lesung, Ole Reißmann „We are Anonymous!“
Wann? 23.10.12, 19.30 Uhr
Wo? Reichenhainer Straße 55, Mensa TU Chemnitz, Sachsenstube
Wie viel? Eintritt kostenfrei, telefonische Anmeldung unter 0371 531-13181 „erbeten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.