Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
â€ș
â€ș
Home » Location

Mopedlimbo durch die Simsongeschichte

17 Mai 2019 Keine Kommentare PDF

Eine Schwalbe macht noch keinen… okay, wir haben auch noch nicht Sommer. Viele Schwalben und andere Mopeds machen jedoch eine Ausstellung, welche man gerade jetzt an regnerischen Tagen gern mal besuchen kann. Das umgangssprachlich gern als Fahrzeugmuseum abgekĂŒrzte (in der Langform Museum fĂŒr sĂ€chsische Fahrzeuge Chemnitz) hat eine neue Sonderausstellung am Start. Nicht nur ĂŒber die Schwalbe, klar. Sondern ĂŒber die Geschichte von Simson.

Der Flyer zur Ausstellung zeigt eine rostige tiefergelegte Simson, welche irgendwie „anders“ aussieht. Irgendwie gar nicht Original. Aber keine Angst, gleich als erstes ist eine atlanktikblaue KR51 Schwalbe aus dem Jahr 1965 zu sehen, welche noch sehr viel Originalsubstanz habe. Der Besitzer kann sogar aufzĂ€hlen, was ausgewechselt wurde, etwa der StĂ€nder.

Gezeigt werden Suhler Mokicks ab Ende der 1960er Jahre, darunter Prototypen, JugendtrĂ€ume, ArbeitsgerĂ€te. Von der Zeit nach 1990, welche auf Wikipedia unter der Überschrift „Besondere Marktsituation nach 1990“ abgehandelt wird, sind ebenso viele Modelle zu sehen. Dazu kommen aktuelle Umbauten aus der Tiefer-Schneller-Rattiger-Umbauszene.

Neben der Ausstellung, welche bis zum 31.10.19 lĂ€uft, gibt es auch viele VortrĂ€ge. Etwa jetzt am 6. Juni ĂŒber die Geschichte der Firma vom ehemaligen Leiter der Forschung und Entwicklung bei Simson sowie dann am 19. Juni ĂŒber die Zeit von der Wende bis heute. Beide VortrĂ€ge starten 18:30 Uhr. Und bekanntlich erhĂ€lt mit unserem Chosy-Gutschein die zweite Person freien Eintritt ins Museum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.