Name: Chemnitz lebt Website: Chemnitz lebt - Dein Guide im Chemnitzer Stadtdschungel Google
Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Schauspielhaus Chemnitz

Location, NEU in Chemnitz »

[8 Okt 2009 | 4 Kommentare | ]
Schauspielhaus lockt mit Premieren

Eine junge Frau, Elisabeth, versucht während der Wirtschaftskrise der Weimarer Republik beim anatomischen Institut ihren Leichnam zu verkaufen. Mit dem Geld will sie sich eine berufliche Existenz aufbauen. So ist das Anfangsszenario in „Glaube Liebe Hoffnung“ von Horváth. Das Schauspielhaus zeigt den „kleinen Totentanz“ ab Februar. Zugleich ist „Glaube Liebe Hoffnung“ das Motto, was allen Stücken der seit letzte Woche gestarteten neuen Spielzeit die Grundrichtung gibt.

Gestern Abend stellten Enrico Lübbe und sein Dramaturgieteam in einem „Schauspiel extra“ die neuen Stücke und Schwerpunkte im Spielplan 2009/2010 vor. Danach konnten die etwa …

Weiterlesen »

Chemnitz Fotos, Gewinnspiel »

[6 Okt 2009 | 3 Kommentare | ]
Fotorätsel 14

Wo sitzt diese Frau?

Auflösung:
Genau, vor dem Schauspielhaus kann man sie täglich antreffen. Übrigens hat die neue Spielzeit bereits begonnen.

Weiterlesen »

Event »

[4 Jul 2009 | 2 Kommentare | ]
Sommertheater „Männer – Ein Stadionabgesang“

Im Sportforum wird vom Theater Chemnitz noch am Samstag (4.7.) und Sonntag (5.7.) jeweils 21 Uhr der Liederabend „Männer – Ein Stadionabgesang“ von Franz Wittenbrink aufgeführt. Stück und Aufführungsort garantieren einen emotionalen, abwechslungsreichen und zugleich gelösten Abend unter freiem Himmel. Doch geht es hier nicht um die Tragik der Vize-Weltmeisterschaft, sondern um die wichtigste Sache im Leben vieler Vertreter des starken Geschlechts: Frauen.
Der Stadionabgesang ist ein Stück, welches Männer zeigt, die aus sich heraus gehen. So treten hier nicht zwei Teams mit jeweils elf Spielern an, um den Ball ins …

Weiterlesen »

Event »

[4 Jun 2009 | 2 Kommentare | ]

Das Finale des Bandfestivals „Chemnitz rocken!“ steht ins Haus. Seit Oktober 2008 sind bisher 15 Bands unterschiedlichster Musikrichtungungen aus Chemnitz und Umgebung auf der Hinterbühne des Schauspielhauses aufgetreten. Beim Duell entschieden jeweils die Zuschauer, wer gewinnt. Am 05. Juni um 22 Uhr werden die beiden Finalisten Cottonbomb (Bluescore) und The Melleties (Old School Rock’n’Roll) um den Sieg kämpfen und natürlich auch den Gewinn – eine Aufnahmesession im EOR Media Studio Chemnitz. Rockt Chemnitz!
Nächstes Jahr geht der Bandwettbewerb übrigens weiter: Bewerbungen sind bis zum 1. August 2009 an nachtschicht@theater-chemnitz.de zu schicken.
Wo? Hinterbühne Schauspielhaus …

Weiterlesen »

Gewinnspiel »

[22 Mai 2009 | Keine Kommentare | ]
Freikarten für Ja, Panik im Schauspielhaus

Getyourpolis wollen es wissen. Anspruchsvolle Bands im Schauspielhaus, geht das? Ein dummer Wortwitz später: Keine Panik wird schon mit Ja, Panik und der Indie-Noise mit lyrischer Extravaganz darf beginnen.
Das Magazin SPEX attestiert Ja, Panik Sänger Andreas Spechtl eine große Zukunft: „Andreas Spechtl schafft das Einsame, das zuletzt für unmöglich Gehaltene: Er wendet eine Methode auf die deutsche Sprache und den eigenen Mitteilungsdrang an, ist damit, aus dem Ärmel geschüttelt, ohne es vielleicht zu merken, der größte Traditionalist seit Kurt Schwitters, und macht die deutsche Sprache geschmeidig, zärtlich, füllt sie mit …

Weiterlesen »

Event »

[2 Apr 2009 | 1 Kommentar | ]

Die Zwischenrunde, zweiter Teil: Am Freitag (03.04.) um 22 Uhr treten The Melleties (Rock’n’Roll), Out of Order (Alternative Rock), Galway7 (Folk-Rock) bei “Chemnitz rocken!” gegeneinander in Wettstreit. Es wird nur einen Gewinner geben, der ins Finale kommt. Die Jury ist das Publikum. Die Finalisten der 1. (Cottonbomb) und 2. Zwischenrunde spielen dann am 05. Juni um den Hauptpreis – einer Aufnahme-Session im EOR Media Studio in Chemnitz. Beiden Finalisten winkt außerdem eine jeweils einstündige Bandvorstellung auf Radio T. Viel Glück an alle Teilnehmer!
Wo? Hinterbühne Schauspielhaus (im Anschluß: Aftershow im EXIL)                Eintritt: frei
Update: Die Gewinner der 2. …

Weiterlesen »

Chemnitz Fotos, Location »

[29 Mrz 2009 | 1 Kommentar | ]
Konsum trifft Kultur

Die Galeria Kaufhof gibt jeden ersten Samstag im Monat Einblicke in kommende Stücke der Theater Chemnitz. Auf einer Bühne der zweiten Etage wird am 4. April um 17 Uhr mit einer Vorschau von „Küss mich hinter Kaufhof“, einem Theaterstück über drei junge unangepasste Menschen, Lust auf mehr gemacht. Jenes könnt ihr dann vollständig zur Uraufführung am 2.5. um 20 Uhr im Schauspielhaus bewundern. Auch nicht verpassen dürft ihr „Drei Schwestern“ sowie „Die Tragödie des Macbeth“ – mit Chosy zahlt ihr übrigens nur eine Karte, bekommt aber zwei.
Anfang März präsentierte das Figurentheater bereits Ausschnitte aus …

Weiterlesen »

Event »

[11 Mrz 2009 | 1 Kommentar | ]

Die Zwischenrunde, erster Teil: Am Freitag (13.03.) um 22 Uhr treten Sollbruchstelle (Experimental-Rock), Hematom (Punkrock) und Cottonbomb (Bluescore) bei „Chemnitz rocken!“ gegeneinander in Wettstreit. Es wird nur einen Gewinner geben, der ins Finale kommt. Die Jury ist das Publikum, das zwei Kreuze vergibt, damit nicht die größte Fancommunity über den Gewinner entscheidet. Die Finalisten der 1. und 2. Zwischenrunde (03.04.) spielen dann im Mai/Juni um den Hauptpreis – einer Aufnahme-Session im EOR Media Studio in Chemnitz. Beiden Finalisten winkt außerdem eine jeweils einstündige Bandvorstellung auf Radio T. Viel Glück an alle …

Weiterlesen »

Event »

[6 Feb 2009 | Keine Kommentare | ]

Die Vorrunde, 5. Teil: Heute um 22 Uhr treten „Wir Zwee“ (Alternativ/Klassik/Punk), „Firmament“ (Deutsch-Metal) und „Cottonbomb“ (Bluescore) bei “Chemnitz rocken!” gegeneinander in Wettstreit. Es wird nur einen Gewinner geben, der weiterkommt. Die Jury ist das Publikum, das zwei Kreuze zu vergeben hat, damit nicht die größte Fancommunity über den Gewinner entscheidet. Im Frühjahr folgen zwei Zwischenrunden (13.03., 03.04.), wieder mit jeweils drei Bands pro Abend, wieder bunt gemischt, um die beiden Finalisten zu ermitteln. Jene spielen dann im Mai/Juni um den Hauptpreis, der eine Aufnahme-Session im EOR Media Studio in Chemnitz sein wird (Außerdem …

Weiterlesen »

Location »

[5 Feb 2009 | Keine Kommentare | ]

Der 2. literarische Salon steht im Zeichen des Schriftstellers Ödön von Horvàth. „Ein Kind unserer Zeit“, ein verbotener Roman von Horvàth, übte Kritik am NS-Deutschland unter Hitler. Nach dem Tod des Autors 1938 veröffentlicht, stellt es der Chemnitzer Schauspieldirektor Enrico Lübbe, zuammen mit dem Dramaturgen Torsten Buß, in einer musikalischen Lesung vor.
Wann: Freitag, 6.2.2009, 19 Uhr
Wo: Museum Gunzenhauser, Stollberger Straße 2, 09119 Chemnitz
Preis: 3 € | erm. 2 €
Karten gibt’s im Museum; 0371/4887001

Weiterlesen »